Silvester unter Palmen – Mauritius 2014/2015

Zuhause kann jeder, dachten wir uns.
Und deshalb ging es am 29.12. zum Flughafen und für 11 Tage und ein bisschen An- und Abreisezeit ab in Richtung indischer Ozean.
Auf Mauritius war es dann sehr schön und auch sehr schön warm. Witterungstechnisch auf jeden Fall besser als daheim. Und ein bisschen zu gucken gab es natürlich auch.
Dass wir beim Besuch der siebenfarbigen Erde durch wolkenbruchartige Regenfälle bis auf die Unterbüchse nass wurden…naja. Bei 30 Grad Lufttemperatur verliert sowas ein bisschen seinen Schrecken.
Ansonsten viel rumliegen, schnorcheln, essen, trinken, schwitzen, schauen.
Was man da eben so tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.